6 Gründe mehr Wasser zu trinken

wasser trinken 6 gründe
wasser trinken 6 gründe

Für unseren Körper ist es nun mal sehr wichtig, dass man ihm ausreichend Flüssigkeit zuführt. Da ist es auch relativ uninteressant, ob es gerade kalt draußen ist oder die Sonne es ordentlich knallen lässt, denn Wasser brauch der Körper immer. Im Sommer fällt es öfter auf, dass die Menschen mehr trinken, jedoch im Winter kommt es manchmal etwas zu kurz und daher sollte man sich eine Regelmäßigkeit aneignen, immer genügend zu trinken. Es gab Zeiten, da sagte man, dass acht Gläser Flüssigkeit am Tag reichen würden, doch heute sollte man die Mindestmenge von eineinhalb Litern Wasser nicht unterschreiten. Alkohol sollte da nicht den Hauptteil, der sich zuführenden Flüssigkeit betragen. Denn Studien zufolge nimmt Alkohol dem Körper das Wasser weg, als es zu speichern. Besonders älteren Menschen ist es zu empfehlen, dass sie darauf achten immer ausgeglichen zu trinken. Man hat, wenn mal schon etwas älter ist einfach nicht mehr den Drang immer etwas zu trinken. Das kann auf Dauer schädlich sein. Es geht auch nicht unbedingt darum, dass der Körper austrocknen könnte, denn das Wasser hat noch eine andere Wirkung.

Gesünderes Aussehen durch genügend Flüssigkeitszufuhr

Jeder lernt bereits in der Schule, dass der menschliche Körper zu etwa 80 Prozent aus Wasser besteht und das meiste davon befindet sich in unserer Haut und arbeitet dort wie eine Schutzmauer. Wenn sich faltige oder rissige Haut bemerkbar macht, kann man davon ausgehen , dass man noch nicht ausreichend getrunken hat. Jedoch wird nur ein Teil der Falten verschwinden, sobald man sich an die vorgeschriebene Menge an Flüssigkeit hält, aber man wird einen Unterschied erkennen. Um den vollen Schutz des Wassers im Körper zu bekommen, muss natürlich auch ausreichend vorhanden sein.

Wecken Sie ihre Muskeln durch genügend Wasserzufuhr

Die Muskeln werden müde und schlapp, wenn man ihnen nicht ordentlich was zum Verarbeiten gibt. Es gibt Menschen, die in ihrer Freizeit gerne viel Sport treiben und es gibt auch die Profisportler. Um deren Leistung auf einem passablen Niveau zu halten, müssen sie dafür sorgen, immer angemessen zu trinken. In jeder Lebenssituation braucht ein Körper seine Muskeln, dass bedeutet das „Jeder“ auf seinen Wasserhaushalt achten sollte, um sich einfach gut zu fühlen. Im Endeffekt sollte einfach immer etwas zu trinken dabei sein, sobald man sich mehr wie 30 Minuten aktiv bewegt. Aber auch für den Rest des Tages ist es wichtig den Haushalt an Flüssigkeit nicht zu wenig werden zu lassen. Wie heißt es so schön: „Wer viel schwitzt, muss viel trinken!“

Gewichtsabnahme leichter durch Wasser

Wer Gewicht verlieren will, sollte unbedingt wissen, dass Wasser eine große Hilfe ist dabei. In der Zeit wo abgenommen werden soll, erhöht man die Wasserzufuhr und gibt dem Magen so das Gefühl, dass er voll ist und der sendet dann dem Gehirn, dass kein großer Hunger vorhanden ist und nur die nötige Menge an Essen gebraucht wird. Dadurch schwindeln wir unserem Körper einfach etwas vor und sagen ihm durch das viele Wasser, dass kein Platz mehr oder nicht mehr genügend Platz im Magen vorzufinden ist. Dann reichen uns kleine Portionen und wir haben dieses zwecklose in uns reinstopfen nicht mehr.

Ohne Wasser geht es nicht

Zu einem Notzustand des Körpers kommt es, wenn der Tagesbedarf an Wasser nicht gedeckt ist. Dann können einige Dinge nicht so laufen, wie sie es sollten, wie zum Beispiel die Temperatur des Menschen, der Verdauungstrakt oder auch die Nährstoffzufuhr. Deshalb ist es ein „Muss“, die Mindestmenge an Flüssigkeit aufzunehmen. Denn ohne dem werden auch die Nieren nachlässiger und schaffen es nicht mehr alle Giftstoffe zu filtern. Sobald das Gefühl aufkommt, dass man Durst hat, sollte man auch trinken.

Auch der Darm benötigt Wasser

Man greift nur ungern zu medizinischen Lösungen, wie Tabletten oder Säfte. Doch bei wem der Darm nicht richtig arbeitet, muss nicht zwingend eine Tablette oder ähnliches zu sich nehmen, sondern einfach nur etwas mehr Wasser trinken und somit dem Darm helfen, seine Tätigkeit wieder voll ausführen zu können. Ist nicht genug Flüssigkeit anwesend, zieht sich der Darm aus den Höckern der Darmwand, das benötigte Wasser. Doch auch das hält nicht ewig und dann kommt es möglicherweise zur Verstopfung.

Viel trinken im Alltag

Heutzutage hat man einige Optionen, sich das regelmäßige Trinken schnell anzugewöhnen, wie zum Beispiel Apps auf dem Handy oder man stellt sich einfach dort wo man sich oft aufhält eine Flasche Wasser und ein Glas hin. Es gibt auch einige Menschen, die nicht so gerne Wasser trinken und auch dort gibt es eine Möglichkeit , den Wasserhaushalt aufrechtzuerhalten, indem man sich kleine Schalen mit Obst und Gemüse, welches viel Flüssigkeit enthält, an verschiedenen Plätzen bereitstellt. Mit Ingwerstückchen oder -scheiben kann man sein langweiliges Wasser ein wenig aufpimpen. Aber auch Zitronen eignen sich bestens dazu.